Kraftwerk Bexbach – Windkraftanlagen, Berechnung

Die Berechnung, wieviele Windkraftanlagen des bei uns geplanten Tytes GE 2.5 benötige ich um das Kraftwerk Bexbach zu ersetzen.

Diese Berechnung ist auf Grundlage eines Ertragsrechners und des Windatlases Rheinlandpfalz für die Windkraftanlage  GE 2.5/100.

Nach dem Windatlas Rheinlandpfalz ist der stärkste Standort am Heinerkopf mit 6,2m/s in 140m Höhe. Eine Abminderung durch den Rauhigkeitsfaktor Wald 0,4 ergibt eine tatsächliche Windgeschwindigkeit von 6,0 m/s in 140m Höhe

http://www.mwkel.rlp.de/File/Windatlas-RLP-pdf/_3/

Von dem Windradtyp GE 2.5 sollen 5 Anlagen bei uns errichtet werden.

Annahmen:

Mittlere Windgeschwindigkeit 6,0 m/s, Luftdichte 1.196kg/m³ (Siehe Anhang Ertragsrechnung), Flächenverbrauch mindestens 5000m²/Windrad

Leistung Kohlekraftwerk  Bexbach 775 MW

Aus der Ertragsrechnung wird ersichtlich, dass das Windrad GE2.5/100 bei einer mittleren Windgeschwindigkeit von 6.0m/s einen Ertrag von 0,414 MW bringt.

=> 775/0,414 = 1871 Anlage um das Kraftwerk Bexbach zu ersetzen, vorausgesetzt der Wind weht auch in der angesetzten Häufigkeit!

Der Flächenverbrauch wäre 1871 * 5000m²  = 936 Hektar

Daraus wird ersichtlich, dass Windräder alleine, keine altherkömmlichen Kraftwerke ersetzen können!

 

 

Ertrag GE 2,5-100 001

 

 

 

Bürgerinitiative enttarnt, der Wolf im Schafspelz zeigt sein wahres Gesicht

Vielen Dank an die 10 Personen der Ortsgemeinde Dittweiler für die Aufklärung der Bürger über die Machenschaften der Bürgerinitiative!?!?

Sie haben aber wirklich den Durchblick!?!?

“Die Leserbriefschreiberin steht weiterhin zum Inhalt des Leserbriefes”

Hier nochmal der besagte Leserbrief, mit der Reaktion der Rheinpfalz

auf Drängen von Denunzianten.

Soviel zur freien Meinungsäußerung!!

Leserbriefe1 001

Die Reaktion!

Wurfblatt von verärgerten Bürgern!

Dittweiler1 001Dittweiler2 001