Rotorblatt fällt von Windrad ab

 

 

Ein Rotorblatt einer Windkraftanlage ist am Abend auf ein Feld gestürzt. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Warum sich das Rotorblatt von der fast 200 Meter hohen Windkraftanlage bei Gerbach im Donnersbergkreis gelöst hat ist nach Angaben der Polizei noch unklar. Gegen 21 Uhr hatte das Computer-System des Betreibers einen Fehler an der Anlage gemeldet. Vor Ort kontrollierte ein Techniker der Firma das Windrad. Dabei entdeckte er das abgefallene etwa 35 Meter lange Rotorblatt auf einem Feld. Ein Polizeisprecher sagte, die Höhe des Schadens an der Windkraftanlage sei noch unklar. Ebenso sei noch offen, wann die Betreiberfirma das Windrad repariere.